Taubenus

Dies ist die private Homepage von Bernd Rehling

Vita

bernd2-01.jpg

1963 Abitur
1963 – 1966 Studium an der Pädagogischen Hochschule Bremen und der Universität Hamburg
1966 – 1977 Haupt- und Realschullehrer an der Regelschule (Schulzentrum Willakedamm in Bremen – das ist von der Schule übrig geblieben) Letzte Klasse (R10d) 1974 entlassen (s. stayfriends).
1974 im Tower of London durch IRA-Bombe schwerhörig geworden
1978 – 1980

Aufbaustudium an der Uni Hamburg zum Lehrer für Gehörlose, Schwerhörige und Sprachbehinderte
Examensarbeit zum Thema „Hörgeschädigte Lehrer von Hörgeschädigten“

1981

mit Hamburger Kollegen Besuch des Gallaudet College in Washington zur Vorbereitung der Hamburger Dolmetscherausbildung, Einführung der Begriffe DGS, LBG und Gebärdensprachdolmetscher
Artikel in DGZ, HÖRPÄD und hk zu den Themen „Total Communication“, „Gutsprechend, erbgesund“, „Hörgeschädigte Lehrer von Hörgeschädigten“ u.ä. (s. mein „Museum„)
Mitarbeit in der BHSA

1982 – 1988
1988 – 1994

Klassenlehrer von Gehörlosen-Realschulklassen an der Schule Marcusallee in Bremen
Klassenfahrten nach Groningen, Washington und Edinburgh,
gemeinsamer Führerscheinlehrgang

seit 1995 im vorzeitigen (Un-) Ruhestand
1997 Kulturpreis des Deutschen Gehörlosenbundes
1997 Gründung des Taubenschlags
Taubenus by Wordpress 4.7.2. Adaption and Design: Gabis Wordpress-Templates
22 queries - 0,108 seconds.